Forum

Du musst dich anmelden um Beitr├Ąge und Themen zu erstellen.

Hilfe! Erster unbekannter Untermieter im neuen Becken gesichtet. ­čś▓

Guten Morgen,

ich lasse seit dem 15.06. unser 25l Becken einfahren und staunte heute morgen nicht schlecht. Bei der t├Ąglichen Morgenroutine wollte ich eigentlich nur die Temperatur ablesen und schauen wie es unseren Pflanzen geht. Als ich unser Hornblatt mit Hilfe einer Pinzette begutachtet habe, huschte pl├Âtzlich ein winziges, wurmartiges Wesen hervor.

Das Tierchen war nicht gr├Â├čer als 5mm und hatte eine wei├člich-rosa Farbe. Es schwamm sehr schnell mit teils zuckenden, teils schl├Ąngelden Bewegungen durchs Wasser, lie├č sich zu Boden sinken, kroch leicht raupenartig ├╝ber den Sand und schoss dann wieder hoch, schwamm noch ein paar Runden nur um anschlie├čend unter unserem Miniwasserkelch im Sand zu verschwinden. Das ging so schnell, dass ich leider noch kein Foto machen konnte.

H├Ąttet ihr vielleicht eine Idee, was das f├╝r ein Tier war? Interessant zu beobachten war der kleine Flitzer ja schon ┬á­čśÇ

Verdutzte Gr├╝├če, Sharky

Das seltsame Tierchen ist bis jetzt nicht wieder aufgetaucht. Schade, ich h├Ątte zu gern versucht ein Video oder zumindest ein Foto f├╝r euch zu machen. Naja, vielleicht zeigt es sich nochmal.

Daf├╝r hatte ich am Donnerstag einen noch schnelleren Flitzer im HB bemerkt. Der war echt zu schnell um ihn genau zu beschreiben, hat mich aber vom fl├╝chtigen Ansehen her an einen K├Ąfer erinnert.

Bin gespannt was ich als n├Ąchstes entdecke, es bleibt spannend. ┬á­čśÄ

Ist echt interessant. Bislang ist nichts mehr gesichtet worden, oder?

Wo hast du denn deine Pflanzen her? Ich w├╝rde ja, ob des Getiers, jetzt auf See oder Bach tippen.

Die Pflanzen habe ich von hier: https://www.aquarienpflanzen-shop.de/

Es ist echt interessant. Es ist doch schon eine Menge Leben im Becken. Gut die Algenpopulation ist ein wenig viel, da muss ich aufpassen das nicht alles zuwuchert. Das W├╝rmchen hat sich als Raupe entpuppt - warscheinlich eine Wasserz├╝nslerart - und wohnt zur Zeit in einem nett eingerichteten Marmeladenglas. Daneben wuseln viele kleine wei├če "P├╝nktchen" durchs Wasser und an dem kleinen Algenteppich an der R├╝ckwand herum. An 2 Moosb├╝scheln haben sich au├čerdem mit gro├čer Warscheinlichkeit Cyanobakterien angesiedelt.

Wasserwerte sehen momentan so aus:

  • Nitrit: ~0,01
  • GH: 8
  • KH: 6
  • Wassertemperatur liegt im Bereich 25┬░C - 26┬░C

Es sind scheinbar gute Bedingungen f├╝r Begleitfauna und Flora. ┬á­čśÇ

Diese wei├čen P├╝nktchen hab ich bei mir auch regelm├Ą├čig im Garnelenbecken. Wenn man zu viel f├╝ttert, vermehren sie sich, dann sind sie aber genauso schnell wieder verschwunden. Irgendwann kommen sie wieder. Geh├Ârt dazu, finde ich.

Gegen Algen hilft viel Bewuchs (z.B. Wasserpest).

Hallo und Entschuldigung f├╝r die sp├Ąte Antwort ^^

Die Algen habe ich momentan soweit unter Kontrolle (so fern das in einem Aquarium in der Einfahrphase halt m├Âglich ist). Ich hatte die letzten 2┬╣/Ôéé Wochen Aquasan Algoless Algenfrei plus gegen die Algen benutzt, werde aber langsam auf die Amtra Algenkur umsteigen. Gerade weil laut Hersteller das Biozid von Aquasan eben nicht f├╝r Aquarien mit Schnecken oder anderen Wirbellosen geeignet ist. Ich muss die Algen ja nicht komplett ausrotten, nur in Schach halten, so das sich die algenfressende Microfauna gut um den Rest k├╝mmern kann. Die wenigen Blaualgen (Cyanobakterien) bin ich relativ problemlos losgeworden - ich habe einfach die befallenen 2 Stellen im Moos heraus geschnitten und dann 50% des Wassers gewechselt und die Beleuchtungsdauer um 2h reduziert, auf 10h pro Tag.

Die kleinen wei├čen Tierchen k├Ânnten Muschelkrebse aber auch Bachflohkrebse sein. Sie sind jedenfalls bis jetzt jedenfalls putzmunter und immer auf Achse. Sie scheinen einen Teil der Algen zu fressen, aber eine Prise pulverisiertes Garnelenfutter (1-2 K├╝gelchen pro Woche) als Zusatz finden die auch ganz nett. Man kann die echt Stunden lang beobachten und ich freue mich doch sehr, sie im Becken zu haben. ┬á­čśÇ

 

P.S.: Die Pflanzen unterst├╝tze ich im Moment mit einmal w├Âchentlich 2,5 ml EasyLife Eisenfl├╝ssigd├╝nger mit Kalium (aber ohne Phosphat oder Nitat). Besonders das Korallenmoos scheint sich sehr dar├╝ber zu freuen, das Moos hatte ja doch starke Schwierigkeiten mit den Algen fertig zuwerden. Aber es sieht jetzt wieder ganz gut f├╝r die Pflanzen aus.