Forum

Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumTriops: Triops - AllgemeinMeine Triopswelt
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Meine Triopswelt

Hallo zusammen,

Für meine Kinder habe ich ein Triops Anzuchtset begonnen. Die Sorte ist Longicaudatus. Hat auch von Anfang an gut funktioniert. Wasser nahmen wir zur Hälfte destiliertes und namenhaftes Mineralwasser. Dazu 60 Watt Nachttischlampe.

Schließlich sind und drei Stück geblieben. Wasser nahmen wir zur Hälfte destiliertes und namenhaftes Mineralwasser. Dazu 60 Watt Nachttischlampe.

Dann habe ich beobachtet, daß die Aktivität der Tiere doch zu wünschen übrig blieb. Haben eigentlich recht wenig gefüttert, dachten wir zumindest. Alle paar Tage Wasser gewechselt. Trotzdem hatte ich bemerkt, daß der Sand "Fäden zieht". Ob das okay ist, weiß ich nicht. Vielleicht reicht Ihnen das als Futter?

Als dann über Nacht einer gestorben ist, habe ich mir was ausgedacht:

Ich habe ein Aquarium / Terrarium besorgt, 25x 25 x 60, Aquariumsand und eine Mooskugel. Befüllt habe ich vielleicht 5 cm H2O. Sollte reichen, denke ich. Zu oberst eine Glasschneidebrett. Zwei Neonröhren mit Tageslicht.

Seither sind Kleopatra und Trixi aktiv geworden. Vorher haben sie sich quasi nie bewegt. Jetzt fressen sie die Erwachsenen Kügelchen auf. Zusätzlich fangen wir aus der Regentonne Mückenlarven und lassen sie trocken. Lebendiges schauen sie nicht an. Warum? Es schwimmt im Moment eine Mini Mückenlarve im Becken. Die tasten sie nicht an. Gekochte Kartoffeln, Salat, Apfel und Co wird nicht angerührt. Und ihr füttert tatsächlich Regenwürmer?

Das Problem ist nachts. Das Zimmer bzw das Wasser kühlt doch gehörig ab. Gut unter 20 Grad!

Ich habe nun das Anzuchtbecken geleert, bzw neu befüllt und starte es neu, um das Aquarium stärker zu besiedeln. Den alten Sand lasse ich noch etwas ruhen, werde ihn trocknen, einfrieren und neu starten. Irgendwann.

Aber wie kann ich im großen Becken die Eier ernten? Wie finde ich die? Oder nimmt man da Pi mal Daumen eine Hand voll raus und trocknet das?

Fragen über Fragen! 🙂

Wie kann ich Fotos hochladen?

Hey,

wenn der Sand irgendwelche Fäden zieht, dann ist das meistens kein gutes Zeichen. Es kann passieren, dass das Wasser dann kippt. Außerdem können die Tierchen darin hängen bleiben und verenden.

Wird das Wasser im Aquarium gefiltert ? Aquarien, die nicht gefiltert werden bzw eingefahren sind, sind schwerer stabil zu halten.

Ich persönlich habe noch keine Regenwürmer verfütert, kann mir aber durchaus vorstellen, dass sie von den Triops gefressen werden.

Wie groß sind die Tiere denn nun ?

Wenn die Temperatur sehr stark steigt und sinkt, kann es die Tiere stressen und sie werden evtl. nicht so alt. Es gibt Heizstäbe oder Heizmatten, die die Temperatur stabil halten.

Nun zu den Eiern. Je nachdem welchen Sand du hast, kann man die Eier relativ gut sehen. Du kannst aber auch beobachten, wo die Tiere viel buddeln, gerade in Ecken oder Mooskugeln etc. Dann kannst du den Eiersand mit einem Löffel oder so entnehmen. Oder du wartest, bis alle Tiere verstorben sind und trocknest einfach den ganzen Sand.

Um Fotos einzufügen, musst du sie z.B. hier https://de.share-your-photo.com/   hochladen und hier im Forum auf den Button "Bild einfügen" (neben dem Smiley)  klicken und den Link zum Bild einfügen. Dann sollte es klappen.

Ich freu mich mehr zu lesen  😀

Hallo und danke dir,

Die Fäden waren in dem Anzuchtsbecken des Weltall Herstellers. Trotz regelmäßigen Wasserwechsel war das seltsam. Darum habe ich ja auch ein komplett neues Becken angelegt.

Kleopatra und Trixi sind jetzt seit dem schlüpfen zwei Wochen alt. Mir kommt es schon viel länger vor. 🙂 Die große ist etwa Daumennagel groß, sprich ca 2 cm plus Schwarz, Trixi ca 1,5 cm plus Schwanz.

Das umsetzen war das einzige Richtige!!! Triops sind ja auch nur Menschen! *zwinker*

Heute morgen war fast alles leer gefuttert. Fast: drei Augen? Meine sind blind. Da ist doch die eine beleidigt, dass die andere eine Kartoffel bekommen hat, die 5cm entfernte andere sieht sie nicht. Musste die mit einer Pinsette direkt vor ihre Nase setzen. Frauen!

Eine Baby-Mückenlarven ist im Aquarium. Ich scheuche sie immer zu den beiden Damen, die schauen sich die nicht an! Und keine Angst, ich habe die im Auge, bevor sie schlüpft. Für die Triops sind nur "tote Mückenlarven, gute Mückenlarven"! 🤣

Luxuspfütze

https://share-your-photo.com/e153a147ba

https://share-your-photo.com/09e0841833/album

Zweiter Versuch!

Das Bild an sich bekomme ich nicht rein. Warum ist das so kompliziert? Technisch geht es doch viel einfacher und schneller, wenn man die einfach reinläd. Direkt! Macht auch mehr Spaß! 🦐

Eine Baby-Mückenlarven ist im Aquarium. Ich scheuche sie immer zu den beiden Damen, die schauen sich die nicht an! Und keine Angst, ich habe die im Auge, bevor sie schlüpft. Für die Triops sind nur "tote Mückenlarven, gute Mückenlarven"! 🤣

Dasselbe ist auch bei mir der Fall. Das einzige was neben Eintrocknen helfen könnte ist, die Mückenlarven zu schwächen. Ist nicht gerade tier- bzw. insekten- oder auch larvenfreundlich, aber wenn du kurz den Jagdtrieb der Triops beobachten möchtest, bringst du es vielleicht übers Herz.

Du stellst einige Mückenlarven auf einen Stück Papier für 2-3 Minuten an die Sonne und gibst die dann ins Wasser. Sie bewegen sich zwar, sind aber etwas gelähmt. Die Triops werden da grosse Freude haben:)

Um die Fotos direkt einzusetzen, musst du den "richtigen" Link kopieren. Ist leider etwas Übungssache, aber ich denke, dass eine Website zum direkten hochladen halt auch teurer sein wird. Da leider nicht so viele wirklich aktive Benutzer da sind, wird sich das nicht lohnen.

Die Luxuspfütze  😆  ist echt sehr hübsch... nur mit den Dekosteinen wäre ich sehr sehr vorsichtig. Je größer die Tiere werden, desto tiefer buddeln sie. Meine haben sich immer liebend gerne unter der Mooskugel durchgebuddelt. Das geht gerade so, weil die relativ leicht ist... Bei Steinen oder so schaut das anders aus... Die können die Tiere einklemmen und die tragen dann Verletzungen davon oder sterben sogar. Wenn dann müssen die Steine auf dem Boden des Aquariums aufliegen, so dass sie auch nicht kippen können, wenn die Tiere rundrum buddeln.