Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Triops sterben nach Umsetzen

Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier, und hole mal kurz etwas weiter aus... Mein Sohn hat zum Geburtstag ein Triopsaufzuchtset bekommen. Da wir das alle sehr interessant finden, haben wir uns ein kleines Aquarium besorgt (Kantenmaße ca. 20x30). Im Fachmarkt gewaschenen Sand und zwei Pflanzen eingesetzt, wobei eine auf so einer kleinen Amphore wächst. Wasseraufbereiter hab ich benutzt, einen kleinen Sprudelstein und einen Heizer auf 23 Grad. Wasser eine Woche stehen lassen (die Schwammpumpe vom Online Versand ist leider noch nicht da, daher täglich etwas Wasserwechsel, wobei mit einem Küchenfilter gefiltertes Wasser nach gegossen wird) Im Aufzucht Becken sind die Triops super Fidel, obwohl es langsam echt nicht mehr schön aussieht. Ich habe täglich Wasser aus den Becken hin und her getauscht, so dass die Werte aus dem 5er Testset von Tetra in beiden Becken gleich sind. Dann haben wir zum Testen die ersten vier umgesetzt. In einem Plastikbeutel, mit Wasser aus dem alten Becken auf die Temperatur anpassen lassen und dann rein. Zwei Tage sind sie fröhlich geschwommen und dann einer nach dem anderen gestorben. Tot sahen sie ziemlich blass aus, der Darm war aber gefüllt. Nach zwei Tagen und erneuten Wassertest gleiches Ergebnis. Habt ihr eine Idee woran das liegen kann? Sind es die falschen Pflanzen, weiß nicht wie die heißen, macht der Sprudler zu viel Stress, den stellen wir nachts allerdings aus, weil der im Kinderzimmer zu laut ist, oder ist die Beleuchtung zu wenig... Also es muss ja am Becken liegen, das ist klar, aber was genau. Ph und Nitrit Werte sind nicht perfekt, aber laut Anleitung noch OK. Allerdings sind die ja IN beiden Becken gleich. Sorry für den langen Text, ich wollte nur alle Fakten aufzeigen. Würde mich über Tips sehr freuen, traue mich nicht noch welche einzusetzen. . Danke!

Hi Tine,

schön dass du zu uns gefunden hast.

Leider muss ich dir sagen, dass da wohl so einiges im Argen liegt.

Welche Triops habt ihr denn und wie alt sind sie ?

Welches Wasser nutzt ihr ?

Was heißt denn PH und Nitrit nicht perfekt ? Nitrit ist hoch giftig, weshalb schon kleine Mengen tödlich sein können.

Den Sprudler würde ich immer an lassen, nur auf relativ leicht gedrosselt, damit nicht zu viel Bewegung entsteht.

Wasseraufbereiter würde ich nicht benutzen, weil er so gut wie nichts bringt und im Normalfall sollte man ein Becken mit Filter ca 6 Wochen einfahren lassen, damit es stbil läuft.

 

Leider wird es in den Anleitungen immer so beschrieben, dass zwei Wochen und Aufbereiter reichen und man dann ein laufendes Becken hat, das super einfach zu pflegen ist... anders würden sie es nicht in der Menge verkaufen.

In Wahrheit ist das Thema Aquaristik weit komplexer... Man sollte sich vorher gut damit beschäftigen, vorallem wenn man Tiere hat, die nicht so leicht zu züchten sind, wie man es oft hört.

Es sind immer noch Lebewesen und keine Experimente.

 

Du kannst sie jetzt erstmal in dem AZB lassen und das halt immer mal sauber machen, Dreck absaugen und etwa alle zwei Tage 80 % Wasserwechsel machen.

Nebenbei solltest du das Hauptbecken ordentlich einrichten, also mit Filter und so, und einfahren lassen, dass reichen alle 3-4 Wochen 40 % Wasserwechsel.

 

Hallo Tine!

Unter anderem möchte ich noch hinzufügen, was mir zusätzlich auffiel, dass die Pflanzen womöglich noch Pestizidrückstände o.ä. beinhalten könnten und so auch die Triops beeinträchtigen oder töten. Daher hat man die reguläre Methode entwickelt, die Pflanzen nach dem Kauf noch in einem Kübel o.ä. 2-4 Wochen zu wässern. Mehr dazu kannst du hier nachlesen!

Wünsche viel Erfolg, dass sich der Spieß noch dreht!

Hey, OK dann haben wir noch mehr Geduld. Aber was ist der Unterschied zwischen den Becken, da ist identisches Wasser drin? Das verstehe ich leider nicht...

Möglicherweise ist was im Becken, das irgendwas ins Wasser abgibt. Ich hatte schon mal ganz leicht Blaualgen in meinem Hauptbecken und als ich die Triops umgesetz habe, sind sie am nächsten Tag gekrümmt und sterbend am Boden gelegen.

Ich habe sie raus und sofort in reines Wasser gesetzt, welches ich normalerweise für alle Triopsbecken benutze, es war klar, dass sie das höchstwahrscheinlich nicht überleben... ohne Umgewöhnung oder sonstiges...

Heute sind die sechs 76 Tage alt und leben in Ihrem neu gemachten Hauptbecken...

Es kann also sein, dass irgendwas anders ist, der Sand, die Pflanzen, Deko oder sonstiges.

Deshalb wäre es wichtig zu wissen, was du im Becken hast, wie alt die Tiere sind, welches Wasser du verwendest und welche Triops Art es ist.