Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Unsere Triops Zucht

Schön, dass er überlebt hat. Das mit den Wasserflöhen scheint ja gut funktioniert zu haben. 🙂

Wie groß ist er denn jetzt in etwa?

Ja, die haben ihn wirklich die Tage genährt. Also heute ist er, ohne die Schwanzgabel, so ca. 2,5 cm gross. Scheint leider ein Männchen zu sein, und ein leidenschaftlicher Budler. Hat das ganze AZB umgebudelt, der dunkle Sand der vom Ansatz oben auf lag, ist komplett unter gemischt 🤣🤣 Heute ist er dann auch ins grosse Becken umgezogen, nachdem ich da einen Teilwasserwechsel durchgeführt, gelbe Pflanzen (die Wasserpest wird mir teilweise gelb....) und Ablagerubgen entfernt und alle Werte geckeckt habe. Nun fällt er über die Pflanzen her und buddelt sich dazwischen durchs Becken 🤣 Die Eier von Madame Godzilla sind dann wohl am ende schön mit dem Sand vermischt, brauch nur noch trocknen und einfrieren 🙃

Herr Gräber (hab ihn so getauft, der buddelt wie nen grosser....) fühlt sich sichtlich wohl im Becken. Werde demnächst noch Wasserlinsen holen, und den Bestand an Wasserpest reduzieren. So sehen wir ihn etwas besser. Hab dann auch heute noch zwei Blasenschnecken zerdrückt, die waren heute Abend bereits vertilgt....

A propos, wie krieg ich die Schneckengelege aus dem Becken? Die schleimen mir hrad alles zu.... 🙈

Hey, das hört sich ja toll an! 🙂

Warte mal ab, vielleicht bekommt dein Triops doch noch Eiersäckchen, bei den normalen longicaudatus sind männliche Tiere nämlich äußerst selten.

Schneckengelege zu entfernen ist schwierig, du könntest höchstens versuchen sie abzusaugen. Ich befürchte, dass die Schnecken jedoch weitere Gelege produzieren werden.  😕

Naja, Madame Godzilla jatte mitv13 Tagen schon sichtbare Säckchen. Herr Gräber hat jetzt mit 16 Tagen gar nix.... Sollte ich Lotto spielen? 🤣🤣

Absaugen hab ich schon versucht, ging leider nicht. Dieser Schleim ist so zäh.... Aber spätestens qenn ich das Becken trocken lege, erledigt sich das ja. Hoffe mal, diese Eier überleben den Tiefkühler nicht....

Tag 21

Herr Gräber zeigt sich kaum von unten, ist immer am buddeln. Er ist schon riesig, im Vergleich zu Madame Godzilla in dem alter. Ich schätze ihn, ohne Gabel, ca. 3,5 cm. Manchmal glaube ich, einen Ansatz von Eiersäckchen zu sehen, dann abwr wieder nicht....

Herr Gräber mag Schnecken, zerdrücke ihm immer wieder mal eine. Irgendwie scheinen auch die Gelege zu verschwinden, weiss nicht ob er die auch frisst?

Füttern tu ich alle 2 Tage abwechseln mit Müvkenlarven und getrockneten irgendwas. Ansonsten hatver genug Algen, er grast gerne die Wurzeln der Pflanzen ab. Dort hängen übrigens auch Schneckengelege, daher die Vermutung, dass er die frisst....

AZB ist geleert und geputzt, der erstw, getrocknete Ansatz drin und wartet bis wir nach dem Urlaub den Nächsten Anlauf starten. Sobald der dann umgezogen ist, werden mal Benis angesetzt. Dafür muss ich dann das kleine Becken leeren und aäubern, die kriegen dann schwarzen Sand rein 😊 Aber eben, das wird August....

Das Gräberle hat uns leider verlassen... 😔 26 Tage alt wurde er. Ich kam einfach nicht dazu, das Wasser zu wechseln. Als ich es gestern machen wollte, hatte meine Tochter das Zimmer abgeschlossen, und ich hab den Schlüssel nicht gefunden. Er verfing sich dann, wohl wegen der Algen, in den Pflanzen. Meine Tochter konnte ihn zwar befreie, aber die Erschöpfung war wohl zu gross. Hab ihn dann von Algen befreit, znd mit frischem Wasser ims AZB getan. Aber er hat die Nacht nicht überlebt.... alaowird das Becken heute trocken gelegt, die Pflanzen gesäubert, und erst nach dem Sommerurlaub wieder was angesetzt.

Ohje, schade... das tut mir leid  🙁

Vor allem bin ich mir jetzt ganz sicher, dass es ein Männchen war. Also nicht mal Nachwuchs hinterlassen.... 😔